SG Logo 2014Willkommen bei der

SG Winterspüren-Zoznegg

Teams der Kreisliga A Staffel 2 - Saison 2018/2019

fc Steisslingen logo  Schwandorf Worndorf   Logo FSG   Hegauer FV Logo  SGEmmingen logo  Logo Heudorf Honstetten  SC BAT
SG Liggeringen  Logo Stahringen  SGTeWa   sv aach eigeltingen logo  Logo Volkertshausen  SVON logo  
Aktuelle Termine

Alle Trainingseinheiten in Zoznegg

Training SG I und SG II immer
Dienstag und Freitags 19:00 Uhr

Training SG III immer Freitags
18:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Generalversammlung FC Zoznegg
24.05.2019 - 20:00 Uhr
Clubhaus Zoznegg

Nächstes Heimspiel SG I
15.06.2019 - 16:00 Uhr

SV Aach-Eigeltingen
Spielort: Zoznegg


Countdown
abgelaufen


Seit

Nächstes Heimspiel SG II
16.06.2019 - 10:30 Uhr

SG Gallmannsweil/B.K.B. 3
Spielort: Winterspüren


Countdown
abgelaufen


Seit

 

Klickt Euch einfach durch und erkundet unseren virtuellen Sportplatz.

Ihr findet unter Teams unsere 3 Aktiv-Mannschaften und die dazugehörigen Tabellen, Spielpläne usw.


Amateure Profis   fussballde

Vatertag2019  Beachvolleyball2019 FB

SC Buchheim/Altheim/Thalheim - SG Winterspüren/Zoznegg 2:1 (0:0)

SG nutzt die Chance zur Klassensicherung nichtDruck lastete auf dem noch verbliebenen Kader der Ersten Mannschaft. Am vorletzten Spieltag ging es zum Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn der mit einem Punkt Rückstand auf dem Relegationsplatz stand und nun schon seit sieben Spielen keinen Sieg einfahren konnte. Die SG ebenfalls seit fünf Spielen ohne Sieg.Vom Start weg behakten sich die zwei Teams mit Einsatzwillen aber hielten sich die Waage mit Fehlpässen und immer wieder falschen Entscheidungen. So gelangen die Gastgeber zu Beginn immer wieder durch Standards – Ecken, Freistösse – in Tornähe ohne jedoch Schlussmann Manuel Rieger vor unlösbare Probleme zu stellen. Es dauerte bis zur 40.min bis erstmals Fussball zu erkennen war als Jens Wegner mit einem sauber gespielten Doppelpass Amadeus Hahn in Schußposition bedient. Der Abschluss von der rechten Seite verpasst knapp das Lattenkreuz. Nur zwei Minute später wird Jens Wegner im Strafraum von Amadeus angespielt bringt aber aus guter Position zu wenig Druck hinter den Ball. Auch kurz vor dem Pausenpfiff war es Jens Wegner der einen Freistoß per Kopf Richtung Tor lenkt aber die Kugel knapp neben dem Pfosten ins Toraus springt.

Zum Wiederanpfiff nahmen die Gäste die Vorteile vom Ende des ersten Durchgangs mit konnten sich aber nicht belohnen und brachten die Heimmannschaft wieder ins Spiel. Als Manuel Rieger einen flachen Schuss ins Toraus rettet muss er sich kurz darauf geschlagen geben. Beim fällige Eckstoß hat Frey einen Moment zuviel Platz und lenkt den hereingeschlagenen Ball über die Torlinie zum 1:0. Danach war der Frust des SG-Teams klar auszumachen. Auch der Doppelwechsel im Sturm brachte keine Verbesserung, stattdessen stand Frey, nur zehn Minuten nach seinem ersten Treffer, goldrichtig und erhöhte mit seinem Schuss auf 2:0. Die SG hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen. In der 85.min noch ein Gerangel bei dem beide beteiligten mit gelb bestraft wurden allerdings war Benni Robitsch bereits verwarnt und die Ampelkarte beendete für ihn die Partie. Christian Haas nutzte in der Nachspielzeit den Strafstoss zum 2:1 Endstand.

Tore: 1:0 (53.) , 2:0 (63.) Frey, 2:1 (90.+3.FE) Christian Haas



SV Denkingen 3 - SG Winterspüren/Zoznegg 2  2:2   (1:0)

SG kommt nach zweimaligem Rückstand zurück und rettet Remispunkt
Am letzten Spieltag braucht die Zweite mindestens ein Punkt gegen die Nachbarn
aus Gallmannsweil um den zweiten Platz zu halten

1:0 (2.) Fessler, 1:1 (54.) Cedric Michaelis, 2:1 (75.) Nusser , 2:2 (78.) Josko Kozuha
   
 






SG Winterspüren/Zoznegg – SV Aach/Eigeltingen 1:3 (1:3)

SG belohnt sich nicht - trotz bester Leistung in der aktuellen Rückrunde

Die laut Gästetrainer Ersatzgeschwächten Gäste legten gut los und konnten zumindest die ersten Minuten der Partie in die SG-Hälfte legen. Die Führung aber für die Heimmannschaft als Amadeus Hahn in der 6.min den Freistoß von Mathias Riegger gekonnt per Kopf im Gästetor unterbringt. Nur 4 Minuten später die dicke Möglichkeit das vorentscheidende 2:0 zu erzielen. Eingeleitet durch Fabian Maier bringt Mathias Riegger den Ball in den Strafraum wo Amadeus Hahn vollstrecken muss aber nur den Schlussmann trifft. Zehn Minuten später landet ein langer Ball in den Füßen von Raitchev der von Christian Haas nur unlauter gestoppt werden kann und mit gelb gut bedient ist. Besser macht es Jens Fleckenstein in der 33.min als er den aussichtsreichen Konter mit einem perfekten Tackling verhindert. Der Ausgleich dann in der 35.min als Edbauer die Flanke von Kleiser ins Tor von Manuel Riegger köpft. Drei Minuten später setzt sich Amadeus Hahn durch und kann von rechts abschließen und trifft den Ball richtig – allerdings Glück für den Gästeschlussmann das das Leder knapp über der Latte im Toraus verschwindet. In der 43.min dann das 1:2. Aussen rechts entscheidet der Eigeltinger den Zweikampf für sich und bringt das Spielgerät zu Wink der zur Führung einschiebt. Noch in der Nachspielzeit gelingt den Gästen das 1:3. Ratchev steht richtig und kann, kaum bedrängt, den hereingeschlagenen Ball direkt im Tor unterbringen.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff führen die Gastgeber einen Freistoß schnell aus doch Fabian Maier kann Torhüter Jährling mit seinem Abschluss in die kurze Ecke nicht überlisten. In der 50.min kann der Kopfballstarke Christian Haas abschließen doch Braun rettet, ebenfalls per Kopf, für den geschlagenen Jährling auf der Linie. Als Amadeus Hahn in der 64.min auf das leere gegnerische Tor, aus 18 Metern vollzieht, trifft er den, nach oben ausgestreckte, Arm des liegenden Schlussmanns. Auch den Kopfballversuch von Jens Wegner kann Jährling nicht abwehren aber wieder steht ein Spieler auf der Linie und verhindert den Anschlusstreffer. Inzwischen waren 75.min gespielt und der Unparteiische ahndete ein Handspiel von Deckert mit einem Strafstoss. Wenig überzeugend geschossen konnte Jährling abwehren. Außer der Ampelkarte für den bereits verwarnten, motzenden Pandiscia ergab sich in der Schlussviertelstunde nichts Zählbares mehr

Tore: 1:0 (6.)Amadeus Hahn , 1:1 (35.) Edbauer, 1:2 (42.) Wink, 1:3 (45.+2) Ratchev

RELEGATION : am 22.06. und 26.06.





SG Winterspüren/Zoznegg 2 – SG Gallmannsweil/BKB 3 4:5   (2:1)

Torreiches Derby zum Saisonabschluss

Die Vorgabe war klar – um die Vizemeisterschaft zu sichern war ein Punkt Pflicht. So legte die Heimelf auch gleich los und als Samuel Mesfun in der 3.min aufs Tor schießt kann ein Verteidiger auf der Linie retten. Nur zwei Minuten später verpasst der flache Abschluss von Heiko Kempter das Gehäuse nur knapp. Cedric Michaelis ist dem Führungstreffer gleich zweimal nah dran. Zuerst schlägt er den Eckball sehr raffiniert das Gästetorhüter Schilling in mit den Fingerspitzen abwehrt und eine Minute später köpft Cedric den Ball in die lange Ecke wo Maier für den geschlagenen Schilling den Rückstand verhindert.
In der 36.min dann der Treffer für die Gäste. Elegant nimmt Gräßler den Ball mit und spielt diesen zur Mitte des Strafraums wonach das Leder nach einige Kontakten vor die Füße des eben eingewechselten Eichkorn kommt der zur Führung einschießt. Im Gegenzug nutzt der schnelle Samuel Mesfun den von Simon Elsner geschlagenen Ball direkt zum Ausgleich. In der 40.min verpassen die Nachbarn nach einem guten Konter das Führungstor und müssen drei Minuten später den Rückstand hinnehmen. Den Fernschuss von Kevin Stetter kann Schilling nicht festhalten und im Nachschuss bringt David Phillip den Ball, mit leichter Unterstützung von Maier, über die Linie.

Fünf Minuten im zweiten Durchgang waren gespielt als Simon Gohl Gräßler an der rechten Strafraumgrenze zu Fall bringt. Maier bringt den Freistoß, ebenfalls leicht abgefälscht, im Tor von Philipp Maier unter – 2:2. Tragisch dann die drei Gegentore innerhalb von VIER Minuten. 62. Minute Nägele läuft 40 Meter und lässt 4 Gegenspieler stehen, sein Zuspiel landet bei Szedlak der platziert zur Führung trifft um nur eine Minute später, beim Strafstoß, Philipp Maier keine Chance lässt. Eine weitere Minute später landet der „Sonntagsschuss“ von Bär im Netz weil der Winterspürer Schlussmann zu weit vor dem Tor stand und den Ball unterschätzte. In der 72.min bringt Salah Kadir sein Team nochmal in’s Spiel als er im Strafraumgemenge den Ball zum 3:5 über die Linie zwingt. Zweimal steht Schilling richtig und reagierte gut als Steffen Kaschner den Spielstand korrigieren wollte. Niklas Müller gelang der nächste Treffer dann in der 82.min als er aus 18 Meter ins Lattenkreuz trifft. In der 90.min pariert Schilling erneut einen platzierten Schuss von Stefen Kaschner und nach 5 Minuten Nachspielzeit musste sich das Heimteam geschlagen geben.

Da der direkte Konkurrent ebenfalls verloren hat schließt die zweite trotzdem Vizemeister ab.

0:1 (36.) Eichkorn, 1:1 (38.) Samuel Mesfun, 2:1 (42.) David Philipp , 2:2 (50.) Maier, 2:3 (62.) 2:4 (65.FE) Szedlak, 2:5 (66.) Bär, 3:5 (73.) Salah Kadir, 4:5 (82.) Niklas Müller

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen