SG Logo 2014Willkommen bei der

SG Zoznegg-Winterspüren

Teams der Kreisliga B Staffel 2 - Saison 2017/2018

fc Steisslingen logo fc wahlwies logo   Logo FSG   Hegauer FV Logo  SGEmmingen logo  Logo Heudorf Honstetten
sv aach eigeltingen logo  SV Muehlhausen logo  SVON logo  vfr logo FCBolu logo
Aktuelle Termine

Alle Trainingseinheiten in Winterspüren

Training SG I und SG II immer
Dienstags und Freitags 19:00 Uhr

Training SG III immer Freitags
18:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Nächstes Heimspiel SG I
01.10.2017 - 15:00 Uhr

FSG Zizenhausen/Hi./Ho. 2
Spielort: Winterspüren


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG II
07.10.2017 - 16:00 Uhr

FV Walbertsweiler-Reng. 3
Spielort: Zoznegg


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG III
01.10.2017 - 10:30 Uhr

SV Deggenhausertal 3
Spielort: Winterspüren


Noch



Countdown
abgelaufen


Wir haben für Euch die Homepage aktualisiert.
Ihr findet nun unter Teams unsere 3 Aktiv-Mannschaften und die dazugehörigen Tabellen, Spielpläne usw.
Die Jugend folgt demnächst.

Bis dahin wünschen wir Euch ein paar tolle sonnige Tage.


Klickt Euch einfach durch und erkundet unseren virtuellen Sportplatz.

Amateure Profis   fussballde   Fussballbodensee

FC Bonndorf 2 - SG ZozneggWinterspüren 3  0:10  (0:3)   

Schwacher Gastgeber kommt mit 10 Gegentreffern noch gut davon
Obwohl die Führung schon in der dritten Spielminute gelang – Jürgen Gorgs verwandelte den Strafstoss -  tat sich die „Dritte“ im ersten Durchgang schwer. Wenig gespielte Angriffe durch die löchrige Abwehr stattdessen ungenaue Fernschüße. In der 27.min dann eine Flanke von Markus Bretterklieber welche der ehemalige Bonndorfer Felix Dreher per Kopf zum 0:2 nutzt. Den 0:3 Pausenstand erzielte Felix Radlon nach gutem Zuspiel von Heiko Kempter.
Denn zweiten Durchgang läutete Carsten Zimmermann, ebenfalls ehemaliger Bonndorfer Spieler, mit seinem satten Pfostenknaller aus 18 Metern in der 53.min ein. Eine Minute später wird Felix Dreher von Thomas Renz bedient und kann, erneut per Kopf, auf 0:4 erhöhen. In der 61.min scheitern erst Heiko Kempter und Mario Grgat am Torhüter bevor Felix Dreher den Ball über den Schlußmann hinweg den Spielstand auf 0:5 dreht. In der 63.min legt Jürgen Gorgs auf Carsten Zimmermann zurück und diesmal landet sein Schuß aus 18 Metern zum 0:6 im Netz. 67.min nochmal Strafstoss für die SG. Nach Foul an Thomas Renz legt sich wieder Jürgen Gorgs den Ball zurecht und platziert zum 0:7. In der 70.min landet Jürgens Kopfball am Pfosten aber eine Minute später wird sein Schuß vom Rücken des Gegners abgelenkt und landet im Netz. In der 76.min vollendet Jürgen Gorgs seinen Hattrick und schießt das dritte Tor in Folge als er von Heiko Kempter bedient wird und mit Übersicht zum 0:9 in die lange Ecke abschließt. Zwar vergibt Felix Dreher in der 81.min. mach gutem Zuspiel aus kurzer Distanz doch in der 86.Spielminute schraubt er das Ergebnis auf 0:10. Der wieder genesene „Dritte-Torhüter“ Wolfgang Zimmermann war während der der 90 Minuten nur zweimal gefordert (IK)

0:1 (3.FE) Jürgen Gorgs, 0:2 (27.) Felix Dreher, 0:3 (40.) Felix Radon, 0:4 (54.) + 0:5 (61.)Felix Dreher, 0:6 (63.) Carsten Zimmermann, 0:7 (67.FE) + 0:8 (71.) + 0:9 (76.) Jürgen Gorgs, 0:10 (71.) Felix Dreher

SG Zoznegg/Winterspüren




SG Emmingen/Liptingen 2 - SG ZW 3:8  (1:4)

Verdienter Sieg gegen Tabellenschlußlicht – trotzdem geben drei Gegentore zu denken
In der 5.min steht der Liptinger Schlußmann richtig doch zwei Minuten später muß er das erste Mal hinter sich greifen. Phänomenal wie sich der „giftige“ Jens Wegner den Ball außen erkämpft um ihn Sekundenbruchteile später zu Marco Eisenbach zu schieben welcher gleich auf Matthias Riegger zurücklegt und Matze nutzt den Ball zur Führung. Eine Minute später die ähnliche Aktion; Jens Wegner auf Marco der diesmal direkt abschließt, dessen Schuß aber nur auf der Latte landet. In der 11.min setzt sich der schnelle Drammeh, obwohl er gefoult wurde, durch und bedient in der Mitte Butsch welcher die Einladung zum Ausgleich annimmt. Zwar misslingt der Eckstoß in der 17.min doch der Ball kommt wieder zu Julian Keller-Fröhlich zurück und diesmal landet die präzise Flanke bei Jens Wegner der das Team mit seiner Direktabnahme wieder in Führung bringt. In der 22.min bedient Christian Eisenbach den schnellen Matthias Riegger mit einem weiten Ball. Matze nimmt Fahrt auf und entscheidet die Duelle mit seinem Gegenspieler und dem Torhüter für sich zum 1:3. Im Gegenzug hätte Spielführer Kästle wieder verkürzen können. Nach einer einfachen Drehung steht er alleine vor Torhüter Thomas Gäng und schießt diesem in die Hände. Das 1:4 dann in der 26.min als Folge eines Freistosses an der Strafraumgrenze. Wenig Abwehrchance beim perfekt platzierten Schuß von Julian Keller-Fröhlich. In der 35.min verhindert Schlußmann Degl den fünften Treffer als er den Schuß ins Toraus lenkt.
Der bessere Start im zweiten Durchgang dann für die Gastgeber welche innerhalb von zwei Minute denn Abstand auf ein Tor verkürzen. Erst kann Wojcik in der 50.min, nach Ecke, denn Ball ins Tor stochern und zwei Minute später öffnet ein Stellungsfehler von Tobias Winkler dem laufstarken Drammeh den Weg und dieser vollendet mit einem Lupfer über Thomas Gäng zum 3:4. In der 65. min dann die Ampelkarte für Butsch. Bereits verwarnt schlägt er den Ball weg und muß das Spielfeld verlassen. In der 67.min erläuft sich Matthias Riegger ein abenteuerliches Rückspiel zum Torhüter, umspielt diesen und erhöht wieder auf 3:5 und in der 73.min stellt Julian Keller-Fröhlich den alten Abstand wieder her als er seinen zweiten Freistoß, knapp am Innenpfosten vorbei, im Tor platziert. In der 81.min trifft noch einmal Jens Wegner nachdem er vom eingewechselten  Salah Khadir bedient wurde. Nach zwei guten Möglichkeiten für Julian Keller-Fröhlich, in der 85.min hält der Schlußmann seinen Strafstoss und vier Minuten später prallt sein satter Schuß an die Querlatte, sorgt sein Zuspiel auf Matthias Riegger und dessen daraus resultierender Treffer in der 90.min für den 3:8 Endstand(IK)

0:1 Matthias Riegger, 1:1 (10.) Butsch, 1:2 (17.) Jens Wegner, 1:3 (22.) Matthias Riegger, 1:4 (26.) Julian Keller-Fröhlich, 2:4 (50.) Wojcik, 3:4 (52.) Drammeh, 3:5 (67.) Matthias Riegger, 3:6 (73.) Julian Keller-Fröhlich, 3:7 (81.) Jens Wegener, 3:8 (90.) Matthias Riegger
Bes. Vorkommnisse: gelb/rot (65.) Butsch