SG Logo 2014Willkommen bei der

SG Zoznegg-Winterspüren

Teams der Kreisliga B Staffel 2 - Saison 2017/2018

fc Steisslingen logo fc wahlwies logo   Logo FSG   Hegauer FV Logo  SGEmmingen logo  Logo Heudorf Honstetten
sv aach eigeltingen logo  SV Muehlhausen logo  SVON logo  vfr logo FCBolu logo
Aktuelle Termine

Alle Trainingseinheiten in Zoznegg

Training SG I und SG II immer
Dienstag und Freitags 19:00 Uhr

Training SG III immer Freitags
18:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Freitag, 20.04.2018  -  20:00 Uhr
Generalversammlung
FC Zoznegg
Clubhaus Zoznegg

Nächstes Heimspiel SG I
22.04.2018 - 15:00 Uhr

SG Emmingen-Liptingen 2
Spielort: Zoznegg


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG II
28.04.2018 - 16:00 Uhr

SG Buchh.-Alth.Thalh.Kreenh. 2
Spielort: Winterspüren


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG III
06.05.2018 - 10:30 Uhr

FC Uhldingen 3
Spielort: Zoznegg


Noch



Countdown
abgelaufen


Vatertag2017  Beach2018

Klickt Euch einfach durch und erkundet unseren virtuellen Sportplatz.

Ihr findet unter Teams unsere 3 Aktiv-Mannschaften und die dazugehörigen Tabellen, Spielpläne usw.


Amateure Profis   fussballde   Fussballbodensee

FC Rot-Weiß Salem 3 - SG Zoznegg/Winterspüren 3 1:1 (0:1)

Punkteteilung beim Tabellenführer - Mit einem Freitagabendspiel läutete die Dritte den Spieltag ein.

Die Teams neutralisierten sich in der ersten halben Stunde und beide Seiten kamen über einen Alutreffer nicht hinaus. In der 37.min verfehlt ein Torschuß der Gastgeber nur knapp das Gehäuse und sieben Minuten später verzieht Josko Kozuha, nach gutem Zuspiel von David Phillip, bei der guten Möglichkeit zur Führung. Der Führungstreffer dann aber doch noch zur Halbzeitpause. Mit viel Übersicht spielt Christoph Krawiec den Ball in den freien Raum auf der rechten Seite. Diesen erläuft sich der sehr aktive David Phillip um das Leder im Nachschuß vor das Gästetor zu bringen wo Josko Kozuha aus kurzer Distanz zum 0:1 abschließt.

Zwei Minuten erst waren im zweiten Durchgang gespielt als Josko Kozuha alleine auf den Gegnerischen Torhüter zuläuft aber nicht für die Vorentscheidung sorgt. In der 65.min schließt Salem stramm, plaziert ab doch Schlußmann Wolfgang Zimmermann ist aufmerksam und kann den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte entschärfen. Zwar spielen beide Mannschaften mit offenem Visier doch der SG gehen die „Körner“ aus und der Tabellenführer erspielt sich Vorteile. In der 71.min kommt der Ball über rechts in den Strafraum wo Wolfgang Zimmermann den Ball vom Kopf des Angreifers spitzelt. Acht Minuten später hat er wenig Abwehrmöglichkeit als Melzig aus 14 Metern, verdeckt in die lange Ecke abschließt und ausgleicht. Noch elf Minuten waren zu gehen und die Gäste warfen dem Angriffsdruck der Heimmannschaft alles entgegen und verdienten sich so einen Punkt ins Rückreisegepäck.

0:1 (45.) Josko Kozuha , 1:1 (79.) Melzig



SG Zoznegg/Winterspüren - VfR Stockach 2 3:2 (0:0)

Tabellenführer vergibt hochkarätige Möglichkeiten – entscheidet jedoch unter Druck die Partie für sich
Vom Start weg gab es für den Gastgeber nur eine Richtung und diese war auf das Tor der Stockacher Reserve. In der zweiten Minute umspielt Jens Wegner trickreich seine Gegenspieler und hätte er früher seine Mistspieler mit einbezogen wäre hier schon die Führung möglich gewesen. Vier Minuten später kommt der Eckball von der rechten Seite zu Jens Wegner in den Strafraum der knapp vor dem Tor das Spielgerät nicht richtig trifft beim daraus folgenden zweiten Ball schießt Julian Keller-Fröhlich den Gegenspieler an. Als der Ball Amadeus Hahn vor die Füße fällt ist dieser nur schwer zu verwerten und landet aus kurzer Distanz über die Querlatte hinweg im aus. In der 14.min passt Dirk Hengherr zum mitgelaufenen Jens Wegner der das Leder aus guter Position knapp verpasst. Eine knappe halbe Stunde war gespielt als sich die Stockacher noch sortierten und Julian Keller-Fröhlich den vom Spielleiter schnell freigegebenen Freistsoss aus zwanzig Metern auf das Stockacher Tor schlägt und Torhüter Teke reaktionsschnell mit den Fingerspitzen über die Latte rettet. Von den Gästen gab es kaum Aktionen und so kamen diese die komplette erste Hälfte nicht vor den Kasten von Schlussmann Thomas Gäng und trotz guter Möglichkeiten für die SG ging es torlos in die Pause.

Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. In der 56. Min trifft Manuel Winkler den Ball nicht richtig als er verdeckt, flach in Richtung Tor schießt und während sich die Zoznegger Offensive schon wegdreht patzt der Stockacher Schlußman und lässt die Kugel über die Hand ins Tor springen. Parallel dazu wollte der Unparteiische eine Unsportlichkeit entdeckt haben und schickte den Stockacher Spielmacher mit rot vom Platz. In der 67.min, die Stockacher sind in Unterzahl, steht Gerola unbewacht und nutzt den weiten Ball auf ihn zum Ausgleich. Es war die 74.min als sich Julian Keller-Fröhlich das Spielgerät zum Freistoss zurecht legt – sein Hammer aus 28 mtr. springt vom linken Innenpfosten nach rechts und wieder aus dem Tor. Im Gegenzug können die Gäste, erneut langer Ball und einsamer Gegenspieler, Stürmer Lochmann in Szene setzen der das Zuspiel zur Gästeführung nutzt. Das raunen aus den Zuschauerreihen stillte Amadeus Hahn nur eine Minute später mit seinem Fernschuß aus 18 Metern zum Ausgleich und in der 80.min platzierte er einen Freistoß von der linke Seite in der langen Ecke zur erneuten Führung. In der 89.min wird der Schuß von Tobias Winkler vom Rücken eines Stockachers abgelenkt wo sich Amadeus Hahn das Leder auf der Torauslinie schnappt und erneut den Abschluß sucht – noch einmal rettet der Pfosten für den geschlagenen Teke. Wenig rühmlich dann noch kurz vor Spielende als der eingewechselte Stockacher Berisha, nach Tätlichkeit, rot sieht und Benjamin Robitsch nach Trikotzupfer gelb und in der gleichen Aktion wegen „Motzen“ die Ampelkarte hinnehmen muß (IK)

1:0 (56.) Manuel Winkler, 1:1 (67.) Gerola , 1:2 (75.) Lochmann , 2:2 (76.) + 3:2 (80.) Amadeus Hahn

Bes. Vorkommnisse : rot (56.) Bulu, gelb/rot (89.) Benjamin Robitsch, rot (89.) Berisha


SG Zoznegg/Winterspüren 2 – FC Wahlwies 2 1:2 (0:2)

Zweite Mannschaft muß sich Tabellennachbar geschlagen geben
Interimstorhüter Carsten Zimmermann erledigte seinen Job ordentlich musste jedoch im ersten Durchgang zweimal hinter sich greifen. Die Möglichkeit zum Anschlußtreffer durch einen Strafstoss wurde nicht genutzt und so ging es mit einem Zwei Tore Rückstand in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der Gastgeber besser und als Cedric Michaelis in der 69.min erfolgreich war wuchs die Hoffnung auf ein Remis doch den Protagonisten auf beiden Seiten wollte in den Strafräumen nicht mehr viel Torgefahr gelingen

0:1 (8.) Vollmer , 0:2 (37.) Demmer , 2:1 (69.) Cedric Michaelis